8. Internationales Seminar in Tomsk (RUS)

Dieses Jahr weilte Frank Pelny Sensei aus Deutschland nur 3 Tage in Sibirien / Russische Föderation. Trotzdem wurde den über 70 Teilnehmern ein äußerst intensives Training geboten.
Vom 10.-12. Oktober 2014 trafen sich Teilnehmer aus neun russischen Dôjô (2x Tomsk, Biysk, Anzhero-Sudzhensk, Jaschkino, Seversk, Pervomayskoe, Kislovka und Chelyabinsk). Der Teilnehmer aus Chelyabinsk (Ural) hatte dafür 2000 km Anreise auf sich genommen!
Sensei Vyacheslav Rogozin von der Gôjû-Ryû Föderation Tomsk hatte wieder für eine perfekte Organisation gesorgt. So wurden neben dem Training noch ein Fernsehinterview absolviert und eine Demonstration des Tesshinkan-Kobudô bei der derzeitigen Ausstellung "Samurai - Kriegskunst" im Tomsker Museum, die großes öffentliches Interesse fand.

Am Sonntag wurden dann Graduierungsprüfungen durchgeführt. Insgesamt konnten im Tesshinkan Kobudô bestanden werden: 6x 6. Kyû, 7x 5. Kyû, 8x 4. Kyû, 3x 3. Kyû, 2x 2. Kyû, 4x 1. Kyû). Zusätzlich prüfte Sensei Pelny 3 Sportler in Schülergraden in der Selbstverteidigung und einen Sportler zum 2. DAN im Shôtôkan Karate.

Zum nun schon 8. Sibirien-Cup in Kobudô wurde in drei Kategorien gestartet: männlich, weiblich und Kumite Mannschaft mix. Auch dieses Jahr konnte den Sibirien-Cup wieder Vladislav Rogozin erringen.

Im nächsten Jahr (2015) ist ein einwöchiger Aufenthalt von Sensei Pelny in Sibirien geplant, mit Seminaren in Kobudô Tesshinkan, SaCO-Selbstverteidigung und Karate-Dô Shôtôkan.