15 Jahre Ryûkyû Kobudô Tesshinkan Kyô Kai
* Tesshinkan World Gasshuku 2014 *

Am 22. Mai 1999 gründete Tamayose Hidemi Sensei den Verband "Ryûkyû Kobudô Tesshinkan Kyô Kai". Anlässlich dieses Ereignisses hatte er das Team um Frank Pelny gebeten, in Nordhausen (GER) die offizielle Feier des Verbandes dafür auszurichten. Die Nordhäuser haben sich erfolgreich bemüht und ein wirklich herausragendes Event auf die Beine gestellt.

Vom 24. bis 27. Juli 2014 trafen sich deshalb in Nordhausen fast 50 Sportler aus Belorussland, Russland, Tschechien, Japan und Deutschland, um gemeinsam unter der Anleitung des Tesshinkan-Präsidenten, Sensei Tamayose Hidemi (9. Dan), Ryûkyû Kobudô und Shôrin-Ryû Karate zu trainieren.
Unterstützt wurde Kaichô Tamayose Hidemi dabei von seinem Sohn, Tamayose Tetsushi Sensei, Frank Pelny, Hagen Walter und anderen Senpai.

Beim erstmalig durchgeführten Tesshinkan World-Cup am 26. Juli gingen 22 Sportler aus drei Nationen an den Start. Es gab drei Wettkampfkategorien: Kata-Einzel Schüler, Kata-Einzel Meister und Kumite-Team.
-> Ergebnisse Tesshinkan World-Cup 2014

Die DAN-Prüfungen am Sonntagvormittag ergaben folgende Ergebnisse:
* 4. DAN Kobudô:   Andrea Bernhardt (Wetzlar / GER)
* 3. DAN Kobudô:   Pierre Lorenz (Leipzig / GER)
* 3. DAN Kobudô:   Pavel Dolgachev (Kaliningrad / RUS)
* 3. DAN Kobudô:   Sergej Mirutenko (Minsk / BLR)
* 3. DAN Kobudô:   Igor Mirutenko (Minsk / BLR)
* 1. DAN Kobudô:   Birthe Babies (Leipzig / GER)
* 1. DAN Kobudô:   Kostiantyn Deriahin (Sevastopol / RUS)
* 1. DAN Karate:     Dan Hüller (Jena / GER)
Auch in den darauffolgenden Kyû-Prüfungen konnten alle Prüflinge die geforderten Leistungen erbringen.

Abends traf man sich zum gemütlichen Beisammensein im Dôjô des Karate-Do-Kwai Nordhausen: am Donnerstag zur Welcome-Party, am Freitag zur festlichen "15 Jahre Tesshinkan Kyô Kai" Party und am Sonnabend zur Sayônara-Party.
Der absolute Höhepunkt war auf jeden Fall die Feier zum 15. Jahrestag mit Demonstrationen durch Tamayose Sensei persönlich, seinen Sohn Tetsushi Sensei, seine drei Enkel und die Senpai Frank Pelny, Sebastian Edelmann und Hagen Walter mit ihren Partnern. Nicht zu vergessen das super leckere Buffet!

Herzlichen Dank an Sensei Tamayose für sein unermüdliches Lehren und an Frank Pelny und sein Team für die super Organisation.