Tesshinkan Sommer-Gasshuku 2010

38 Grad im Schatten der Schweiß fließt in Strömen 1,5 Liter Trinken pro Training sind normal Tamayose Sensei gibt in gewohnter Ruhe seine Kommandos: Ist das ein Trainingsbericht von Okinawa? Nein, es ist der Bericht vom Sommerlager 2010 im Tschechischen Klatovy vom 10.-16. Juli!

Der Sommer meinte es dieses Jahr wirklich mehr als gut. Die gesamte Woche sanken die Temperaturen tagsüber nicht unter 30 Grad. Trotzdem fanden sich Kobudo-Begeisterte aus sechs Nationen in Klatovy ein, um unter der Leitung unseres Stiloberhauptes Tamayose Hidemi eine Woche lang ihre Techniken zu verbessern und ihr Wissen zu vertiefen. So waren angereist: Ekaterina Sidorowa aus Kaliningrad (Russische Föderation), Sergei und Igor Mirutenko aus Minsk (Republik Belorussland), Jerzy Sokolinski (Republik Polen), Vladimir Matjushko (Estland), die deutschen Studenten um ihren Lehrer Frank Pelny und sogar ein kanadischer Gast konnte begrüßt werden: der zwölfjährige Mark-Anthony Roznowski aus der Gruppe von Donald Shapland. So gesehen war dieses Gasshuku also nicht nur ein europäisches, sondern sogar ein internationales!

Das Training fand wie gewohnt zweimal täglich statt. Lediglich der Dienstag war dieses Jahr trainingsfrei. An diesem Tag fand vormittags der 6. Tesshinkan Europa-Cup statt und der Nachmittag war zur freien Verfügung. Beim Europa-Cup kämpften dieses Jahr ausschließlich die Kyû-Grade um die Platzierungen. Am Ende konnten Viktor Vollmer (1. Platz) und Doreen Schilling (2. Platz) aus Nordhausen (Deutschland) sowie Jerzy Sokolinski (3. Platz) aus Polen die Kata-Einzel-Vergleiche für sich entscheiden. Im Yakusoku-Kumite, welches dieses Jahr erstmals durchgeführt wurde, gewann das Team Krause / Völz vor Schilling / Vollmer.

Natürlich kamen auch die gemütlichen Teile nicht zu kurz. Am Mittwoch hatte ja unser Stiloberhaupt seinen 61. Geburtstag. Die europäischen Schüler schenkten ihm ein kleines Holzfässchen, auf dessen Stirnseite die Glückwünsche und das Tesshinkan-Emblem eingraviert waren. Unser Meister hatte dann Abends zum gemeinsamen Essen eingeladen. Am Donnerstagabend fand die Sayonara-Party statt. Tamayose Sensei unterhielt seine Schüler mit verblüffenden Zaubertricks mit Schnürsenkeln - vielleicht eine künftige Kobudo-Kategorie?

Der abschließende Höhepunkt waren wieder die DAN-Prüfungen am Freitagvormittag. Als neue DAN-Inhaber können wir bekanntgeben: Pierre Lorenz (2. Dan), Klaus Oblinger (2. Dan), Doreen Schilling (1. Dan), Ekatherina Sidorova (1. Dan), Viktor Vollmer (1. Dan) und Vladimir Matjushko (1. Dan).
Rückblickend war es ein gelungenes und erfolgreiches Treffen der europäischen Tesshinkan-Schüler. Vorausschauend auf 2011 können wir schon verraten, dass dieses Camp in Deutschland in Nordhausen stattfinden wird. Da dieser Ort für alle zentraler erreichbar ist werden sicherlich noch mehr Schüler die Möglichkeit nutzen können, direkt unter ihrem Stiloberhaupt zu trainieren.