26.11.2006
TESSHINKAN Seminar in Halle &
1. Sachsen-Anhalt Tesshinkan Cup


Auch dieses Jahr fanden einige interessierte Kobudô-Ka den Weg in die Saalestadt zum alljährlich stattfindenden Kobudô-Lehrgang mit Sensei Frank Pelny.
Die fleißigen Teilnehmer aus dem mitteldeutschen Raum (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, besonderes Highlight: Besuch aus Kanada = Sandie Benevides) erwartete wie gewohnt ein abwechslungsreiches, interessantes und anstrengendes Training. Hauptinhalte waren diesmal traditionell BÔ-NO-KIHON, wobei besonders das BUNKAI der Grundschulkombinationen „Nr. 4 und 8“ eingehend vertieft wurde.
Im KATA-Training stand diesmal die Stockform: „SHÛSHi-NO-KUN (SHÔ)“ im Mittelpunkt und das Komplett-BUNKAI sorgte bei so manchen für einen „Aha-effekt“. Auch für einige fortgeschrittene Kobudô-Ka war dieser Trainingsinhalt ein faszinierender Einblick in die Einsatzmöglichkeiten eines BÔ.
Das im Anschluss folgende SAI-Training, bei dem im besonderen Maße auf die korrekte Ausführung der SAI-Techniken und die Verknüpfung mit der 1. SAI-KATA „CHIKIN-SHITAHAKU-NO-SAI“ geachtet wurde, bildete den Abschluss eines sehr gelungenen Lehrgangs.

Nach dem Lehrgang wurde dann erstmalig der „Sachsen-Anhalt Tesshinkan Cup“ veranstaltet. Auch hier ließ sich der Ausrichter nicht lumpen und konnte die hochgraduierten Kobudô-Ka Frank Pelny, Sebastian Edelmann und Matthias Junkherr als Kampfrichter verpflichten.
Die Teilnehmer aus 5 verschiedenen Dôjôs stellten sich der Herausforderung, sich im KATA-Wettkampf (Regeln des KKD) zu messen. Dabei kann man zusammenfassend sagen: „Seishinkai-Jena und Jitoku-Do Halle top“. Bei der männlichen Konkurrenz gingen die beiden 1. Podiumsplätze an den Seishinkai-Jena (1. Mathias Schulze, 2. Pierre Lorenz, 3. Andre Krause), beim weiblichen Entscheid konnte sich der Jitoku-Do Halle die beliebtesten vorderen Plätze sichern (1. Stefanie Grzeja, 2. Michaela Herzog, 3. Bonita Große-Lohmann).

Weiter stellten sich 12 Kobudô-Ka der Prüfung zum nächsten KYÛ-Grad. Die beiden Prüfer Frank Pelny und Sebastian Edelmann forderten nach dem langen Lehrgangstag nochmals alles von den Prüflingen. In Folge der erbrachten Leistungen konnten sich alle Prüfungsteilnehmer über die bestandene Prüfung freuen.

Die nächsten Lehrgänge mit Frank Pelny und Sebastian Edelmann sind am 14.01.2007 in Jena und am 25.03.2007 in Halle/Saale.


Gruppenbild

BÔ-NO-KIHON Nr. 9

SAI-NO-KIHON