05. - 06.11.2005
Tamayose Hanshi zum Kobudô- und Karatelehrgang in Zwingenberg und Spezialtraining in Waldböckelheim


Zum Jahresabschluß weilte Kaichô Tamayose Anfang November noch einmal einige Tage in Deutschland, vor allem um bei einem kombinierten Kobudô- und Karatelehrgang in Zwingenberg das Ryûkyû Kobudô auch unter den Karateka bekannter zu machen.
Ca. 30 Teilnehmer aus verschiedenen Kampfstilen aus ganz Deutschland und aus der Tschechischen Republik waren angereist, um das Stiloberhaupt des Ryûkyû Kobudô Tesshinkan Kyokai am Sonnabend live zu erleben. Und es lohnte sich. Der Meister unterrichtete wieder in seiner einzigartigen bescheidenen Art und gewann so die Herzen der Teilnehmer. Der KKD Bundestrainer übte zeitgleich mit den Neulingen an den Waffen gesondert die Handhabung des BÔ und Tesshinkan KKD-Honbu-Kai Trainer Frank Pelny bereitete die Dan-Prüflinge für ihren Test vor.
Am Sonntag fand dann in Waldböckelheim noch ein Spezialtraining und eine Dan-Prüfung statt. Nach anstrengenden Demonstrationen konnten Tomas Kopecky (CZ) und Sven Seibert (GER) ihre Diplome für den berstandenen 1. Dan im Ryûkyû Kobudô Tesshinkan aus den Händen des Meisters in Empfang nehmen.
Noch am gleichen Abend begab sich Tamayose Sensei auf den Heimflug nach Okinawa, sichtlich geschafft von den anstrengenden Tagen in Deutschland, aber auch sichtlich zufrieden, seine Schüler und Freunde wieder ein Stück weiter auf dem Weg geholfen zu haben.