14. Sommerlager 2004 in Klatovy / CZ

7 Nationen – eine Vision; KOBUDO auf höchstem Niveau

 

 

Der Sommer 2004 war für viele KOBUDO Sportler aus ganz Europa wieder ein Highlight in Sachen Kampfsport.

Das 14. Sommerlager fand wie gewohnt in KLATOVY statt. Viele der Teilnehmer, Sportler und Freunde der ersten Stunde, waren doch erstaunt wie schnell doch die Zeit vergeht. Wie sich doch alte Bekannte mit neuen Freunden auf einer Veranstaltung treffen. Alle mit dem gleichen Ziel, KOBUDO auf höchstem Niveau zu üben.

 

Aus diesem Anlaß wurden hoch qualifizierte Trainer aus verschiedenen Ländern geladen. So aus Deutschland:

Rainer Seibert, Rainer Oberpriller, Frank Pelny, Thomas Gall

aus der Tschechei Libor ROZNOVJAK, aus der Slowakei Jozef OBUCH

aus England Tony Heywood aus den VAE Viliam Petres

 

und als ganz besonderen Gast aus OKINWAW SENSEI Hidemi TAMAYOSE.

 

Mit dem Meister aus OKINAWA konnte wieder ein hochgradiger japanischer KOBUDO Meister verpflichtet werden. Die Basis für eine erstklassige Ausbildung in Deutschland und Europa. Kein anderer europäischer KOBUDO Verband hat eine solche intensive und fruchtbare Bindung an das Heimatland des KOBUDO.

 

So war es dem KKD auch möglich auf einem solch hohen Niveau Schulungen anzubieten. TAMAYOSE Sensei war begeistert mit welcher Motivation und hohem Leistungsstand die Schüler trainieren. Sicher auch ein Verdienst des KKD, der mit seinem Trainerstab im Vorfeld des Seminar die Schüler auf die Themen vorbereiten konnte. Allen voran unser HONBU KAI Trainer Frank Pelny, der sich sehr für die Verbreitung des RYUKYU TESSHINKAN eingesetzt hat.

Im Rahmen des Lehrgangs fanden auch DAN Prüfungen statt. Und so konnten wieder einige der KKD’ler im Kreis der DAN Träger begrüßt werden.

Um dieses Wissen noch weiter zu vertiefen wird der KKD im kommenden Jahr gleich 2 Reisen in das Mutterland des Kampfsports anbieten. Je eine im Frühjahr und dann noch eine im Herbst.

TAMAYOSE SENSEI wird dann diese Gelegenheit nutzen die Themen und den Stoff des Ausbildungsprogramm noch weiter zu vertiefen.

In diesem Zusammenhang blickt man schon erwartungsvoll auf 2007. Denn da finden die nächsten Weltmeisterschaften in Okinawa statt. Ein Termin, den man sich innerhalb des KKD schon vorgemerkt hat.

So soll im kommenden Sommer, anlässlich des 15. Sommerlager, der Schwerpunkt auf den KATA SHIAI gelegt werden. Aus diesem Anlaß werden auch TESSHINKAN Sportler aus der „Neuen Welt“ anreisen.

 

Gerade das Sommerlager 2005 wird es in sich haben. Neben dem Umstand das es sich um das 15. seiner Art handelt, wollen wir das außerordentlich und gebührend feiern.

So versuchen wir neben dem TESSHINKAN Großmeister TAMAYOSE auch SHIHAN OSHIRO zu gewinnen. Die Verhandlungen laufen sehr positiv und wir werden sicher in Kürze genaue Details zu diesen Planungen bieten können.

Auf jeden Fall wird das Sommerlager 2005 ein Mega Event mit einer Vielzahl von Top Trainern und großen Sportlern. Sicher ein Termin der von der Anzahl der KOBUDO Meister und vor allem der Qualifikation her, weltweit, sicher seines gleichen suchen wird. Blicken wir voller Erwartung nach vorne.

 

Am Ende des Sommerlagers hat es sich wieder gezeigt wie vielfältig und umfangreich das Wissen des KOBUDO in alle Winkel von Europa getragen wird. Der KKD als Initiator und Ansprechpartner für viele KOBUDO KA in ganz Europa. Wie man so schön sagt: Europa wächst zusammen, nicht nur politisch. Auch im Sinne des KOBUDO!

Ich denke das wir im kommenden Jahr sicher eine zweistellige Zahl an teilnehmenden Nationen haben werden!

In diesem Sinne und vor allem im Sinn des Sports: Blicken wir nach vorne und arbeiten für ein gutes gelingen!

 

 

Rainer Seibert