29.-30.02.2003
KOBUDO-Lehrgang mit Hidemi Tamayose in Hammelburg


Schon kurz nach der Begrüßung wurde klar, dass dieser LG kein Honigschlecken wird. Sensei Tamayose ist dafür bekannt, seinen Schülern die Teshinkan-Techniken mit äußerster Sorgfalt und Geduld beizubringen.

So kam es, dass am Samstag bis zur Mittagspause vom Bo-Kihon zum 1. Kyu Kobudo lediglich die ersten 3 Techniken einigermaßen zufriedenstellend erledigt werden konnten.

Nach der Mittagspause übernahm Frank Pelny diese Gruppe und vermittelte die restlichen 7 Techniken in den nächsten beiden Stunden!

Anschließend ging man ins Freie. Dort ging es mit Kata weiter. In gleicher Manier schliff der Sensei die Katas Shushi no Kun (Sho) und Sakugawa no Kun (Sho) ein. Spätestens nach dieser Einheit dürfte man nachvollziehen können, welche Leiden die Teilnehmer der Okinawa-Odyssee auf sich nehmen mussten (dort wurde tagelang im heißen Sand am Strand trainiert!!!).

Am Abend standen dann noch einige Prüfungen im Teshinkan an. Während einige Schüler von Frank Pelny aus Nordhausen erfolgreich ihre Kyu-Prüfungen ablegten, bestand Thomas Gall im Schweiße seines Angesichts den langersehnten 1. Dan. Hier fungierten Joachim Pabst und Frank Pelny als Co-Prüfer.

Anschließend traf man sich im Lokal zum gemütlichen Beisammensein. Dabei bewiesen die Augsburger einmal mehr ihre Favoritenrolle.









Fenster schliessen